Der geimpfte Dienstleister

by Robert James Perkins

Lange habe ich überlegt ob ich dazu etwas schreiben soll, aber da ich ein Freund von klaren Verhältnissen bin und meinen Kunden wichtige Infos immer gerne schnell zukommen lasse (auf welchem Wege auch immer), damit diese auch Planungssicherheit haben in diesen unruhigen Zeiten, schreibe ich nun doch darüber…

Komplett geimpfter DJ…

Seit nun zwei Woche gelte ich als vollständig Geimpft und mir geht es gut und ich merke bei mir selbst, das ich viel entspannter an manche Dinge nun heran gehe. Da ich als Dienstleister in der Veranstaltungsbranche unterwegs bin und hier auch sehr viel Kunden Kontakt habe ist es natürlich schön wenn man sich nun als geimpfter die “Testerei” sparen kann. Auch das ich im Sommer für den ein oder anderen DJ Gig auch ins Ausland muss macht es für mich natürlich einfacher. Denn es erspart mir Quarantäne und “geteste”, okay ersteres ist ja für manche Regionen nun aktuell auch nicht mehr Vorschrift, aber wer weiß was im Herbst wieder kommen wird.

Außerdem haben mich auch schon diverse Locations, Brautpaare und Veranstalter angeschrieben oder angerufen ob ich den schon geimpft sei und hier war das Feedback ausnahmslos positive. Denn zum einen erleichtert es die Planungen ungemein für alle beteiligten, egal ob Einreise, Zutritt zum Veranstaltungsort, etc. und zum anderen gibt das auch eine gewisse Sicherheit.

Denn vor allem bei uns Künstlern ist es gerade jetzt wichtig das man schon einen kompletten Impfschutz hat, da man ja nun wieder in einer Woche mit unzähligen Menschen in Kontakt kommt und man sich das testen vor jeder Veranstaltung dadurch erspart und selbst beim testen, das wissen wir ja nun nach über einem Jahr Pandemie, ist die Gefahr gegeben das der Test nicht korrekt war.

Was man auch für uns Künstler nicht vergessen darf ist die Tatsache, das wenn man sich an einer Feier dennoch ansteckt die aktuell noch etwas dünn gesähten Aufträge dann gepflegt für 14 Tage in die Tonne treten kann…

Eins noch am Rande: Ich habe mich nicht Impfen lassen um vorrangig wieder arbeiten zu können. Ich habe mich impfen lassen um die Pandemie in den Griff zu bekommen und darum das ich keine unkontrollierbare Gefahr sein möchte, wenn ein Testergebnisse zwischen zwei Feiern mal nicht korrekt ist. Warum ich das hier schreibe hat den einfachen Grund das einige Dienstleister die ich kenne sich nur impfen lassen weil Sie wieder arbeiten möchten und nicht aus dem Grund heraus das Sie verstanden haben das es eine globale Pandemie ist die uns (fast – hiervon ausgenommen natürlich die Influencer Bratpfannen, die Querdenker und Impfverweigerer) alle in unserem normalen Leben einschränkt. Denn ein oberflächliches “wir halten zusammen” und ein “one love for all” sind leicht in die Welt getrötet, aber wie ich finde handeln immer noch zu wenige danach und befassen sich zu wenig mit dem Gedanken was SIE selbst dafür tun können damit der Pandemie Schreck endlich wieder abklingt…

Daher sollte sich jeder überlegen, der in diesem Sommer (und darüber hinaus) feiern möchte oder etwas zu feiern hat, hier versucht soviel geimpfte Dienstleister an Bord zu holen wie möglich, die er für seinen Event benötigt. Denn nur so können wir das ganze in den Griff bekommen und bald noch mehr Freiheiten genießen…

Also auf einen schönen Sommer mit der alten neuen Freiheit…

PS: für alle die sich gerne impfen lassen würden um wieder arbeiten gehen zu dürfen oder zu können und die noch kein Impfangebot erhalten haben tut es mir leid. Es ist ja bekannt warum das so ist wie es ist, aber vielleicht sollte die Bundesregierung hier einen Mechanismus einführen (wie auch immer der aussehen mag) das die Menschen sich verdammt nochmal nicht nur wegen Ihrem bevorstehenden Urlaub (die HomeOffice Worker, usw.) in den nächsten zwei Monaten unbedingt impfen lassen müssen, sondern den Menschen der Vorrang gegeben wird, die wirtschaftlich kurz vor dem Existenz Kollaps stehen weil sie nicht arbeiten können oder dürfen da nicht geimpft. Die Urlauber können ja ohne Probleme weiterhin mit Tests auch verreisen (war ja während der ganzen Pandemie auch schon so) aber lass Dich mal in einer Woche viermal testen weil der Test je nach dem nicht älter als 24 oder 72 Stunden alt sein darf. Da freut sich die Stirnhöhle… 😉