Seltsame Schilder Part one

by Robert James Perkins

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Robert James Perkins (@robertjamesperkins)

Wir leben aktuell in spannenden Zeiten in denen sich einiges Verändert. Manche Veränderungen sind längst überfällig und wichtig (Thema Klima) aber manche Dinge sind einfach nur bockiger Aktionismus der nicht wirklich zielführend ist (Thema “mit Sekundenkleber sich auf die Straße kleben). Das wir in verschiedenen Bereich etwas verändern müssen steht außer Frage, aber auch in solchen Prozessen müssen Kompromisse als Werkzeug zur Ziel Erreichung angesehen werden und nicht als letzte Option um dem nervigen Gegenüber endlich den Wind aus den Segel zu nehmen…

Das oben präsentierte Schild lief mir das letzte mal in einem neuen Bürogebäude über den Weg. Okay ich bin Raucher, aber dieses “Raucher Bashing” über die letzten Jahre hin weg sehe ich mittlerweile als sehr Problematisch an, denn ich bin immer noch ein freier und mündiger Bürger und ich kann selbst entscheiden ob ich rauche oder nicht.

Klar an welchem Ort ich das tun darf, kann mir vorgeschrieben werden und ich halte mich auch gerne daran aber dieser Zusatz bei diesem Schild “auch im 7,5 Meterstreifen um das Gebäude” da denke ich mir nur “Nichtraucher Nazi”. Wie sieht denn das überhaupt rechtlich aus…? Klar wenn der 7,5 Meterstreifen noch im Besitz des Hauseigentümers ist kann man das denke ich rein rechtlich schon durchsetzen, aber an dem Gebäude geht auch eine öffentliche Straße vorbei und ein Gehweg, welcher niemals 7,5 Meter weit weg ist vom Gebäude. Also wo ist hier die Rechtsgrundlage…?

Diejenigen die dieses Schild zu verantworten haben sind bestimmt auch Impfgegner und fühlen sich durch eine Impfung in Ihren Grundrechten eingeschränkt. Ja selbst bei einem Pandemie bedingtem Lockdown wurde gerne bei Gericht die Einschränkung der Grundrechte bemüht und hier…?

Auch wenn dieses Schild Dummheit (davon wird kein Jugendlicher vom Rauchen abgehalten oder beginnt nicht damit) und Spaltung in gedruckter Form ist, war das dortige Event eine richtig geile Party. Fun Facts: meine Nebelmaschine habe ich natürlich nicht aufgebaut, aus Angst das mich so eine Lastenfahrrad-Amsel den ganzen Abend belehrend zu textet und auf dem Schild steht ja nur was von “um dem Gebäude”, sprich nach oben alles offen und da wir auf der Dachterrasse gefeiert haben, tja was soll ich sagen außer das ich nicht alleine war… 😉

In diesem Sinne und einfach mal wieder “leben und Leben lassen”…