Menu

DJs im Focus des Marketing

Home / 089DJ Allgemein / DJs im Focus des Marketing

Für mich als hauptberuflichen DJ der diese Tätigkeit nun schon seit einem viertel Jahrhundert ausübt, ist die aktuelle Entwicklung, in der ein DJ nur noch als Marketing Objekt für Sales Aktionen Missbraucht wird, eine sehr komische und vor allem seltsame Richtung, die dem Aufgabenbereich eines DJs in keiner weiße gerecht wird. Auch wenn einst Tim Mälzer mal gesagt hat, “Jeder kann kochen” und das mag auch nicht ganz falsch sein, wenn man sich mit der Thematik beschäftigt, aber als DJ ist das nochmal eine andere Hausnummer… Aber mal von Anfang an…

DJs im Focus des Marketing 089DJ Allgemein 089DJ Newsletter München 089DJBooking Business

 

Heute erreichte mich über die Sozialen Medien eine Nachricht, die ich zuerst für einen verspäteten April Scherz hielt, aber Nein es ist real… Denn Jochen Schweizer bietet seit 12.05.2016 nun eine Erlebnis Abend an als DJ und zwar im P1 in München. Hier kann man sich für schlappe 199,- € einen DJ Gig im “einser” kaufen und dann mit 6 Leuten einen auf dicke Hose machen. Okay, kann man sich denken, nette Idee und ich denke auch im “Stüberl” gibt es jeden Abend den ein oder anderen betrunkenen, der hier unbedingt mal Musik machen möchte. Das geile ist, in der Beschreibung steht “3 Titel hinter dem DJ Pult”, na das nenne ich mal eine Top Karriere Start Plattform als DJ mit nur 3 Musiktiteln (öhm, ja nee is klar) . Ich komme immer noch nicht aus dem lachen raus, denn die Schickis im P1 registrieren doch noch nicht mal die drei Titel, wenn nicht vorher eine Ansage gemacht wird und der DJ mit einem Spot beleuchtet wird und auf seiner Nase noch eine Wunderkerze balanciert. Aber ich denke das hier viele das ganze buchen werden um dann mir irgendwo und irgendwann, wenn ich auflege auf den Sack zu gehen mit dem dummen Spruch “he ich hab schon im P1 aufgelegt”. (und ich liege immer noch vor lachen am Boden)

Das nächste witzige Ding ist, das PENNY (ja der billig Diskounter) einen DJ Contest ausgerufen hat und hier kann man dann, sollte man gewinnen auf dem Parookaville 2016 (was´n das und vor allem wo ist das..?) auflegen. Was hat PENNY eigentlich mit Musik und DJs am Hut..? Genau, nämlich NÜSCHT..!

Viel mehr kommt es mir so vor als wenn hier irgendwelche Marketing Fuzzis, die früher mal zu Ihrer Studien Zeit selbst aufgelegt haben, nicht´s mehr einfällt um Aufmerksamkeit zu generieren. Um die Marke für die Sie tätig sind ins Gespräch zu bringen wird nun die “DJ Sau” durch das Dorf getrieben, weil irgendjemand Ihnen gesagt hat “he das is grad voll hip” (Alter, David Guetta und Avicii haben Ihre besten Zeiten hinter sich und da seit Ihr leider 5 Jahre zu spät am Start mit Euren kongenialen Ideen…)..! Damit erreicht Ihr keine neuen Zielgruppen mehr und nein deshalb wird die junge Generation nicht mehr im Penny einkaufen…

Das einzige was sich ändern wird ist die Anzahl der wenigen Vollpfosten, die sich nach “3 Musiktitel hinter dem DJ Pult” als Resident DJ vom P1 in München bezeichnen werden und damit auch jedem, wirklich jedem damit auf den Sack gehen werden. Ich hoffe nur das die wenigen die sich diesen DJ Abend buchen werden dann wenigstens den MP3 Player richtig anschließen oder dann zumindest auf YouTube Grippe Soundfiles verzichten werden, denn dafür ist die Ton Anlage im P1 zu schade für…

Comments(0)

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.