Bye Bye Facebook

by Robert James Perkins

Ein Nachruf oder besser “bye bye Facebook”…

Hallo Facebook,

16 Jahre lang war ich nun ein Teil Deiner Community. 16 Jahre lang habe ich immer wieder viel Zeit meines Lebens für Dich gegeben und nun nach 16 Jahren hast Du mir einfach am 04.08.2022 mein Konto gesperrt. Einfach so ohne für mich ersichtlichen Grund und ohne mir jemals mitzuteilen warum ich gesperrt wurde. Auch die von Dir angebotene Möglichkeit die Sperrung zu überprüfen, funktionierte nicht und führte mich in eine Support Hölle der KI generierten Antworten ohne Aussicht auf Erfolg. “Und täglich grüßt das Murmeltier” mäßig führtest Du mich mit meinen Fragen in einen Kreislauf des unlogischen und nicht zielführenden Support, welcher nur durch Deine KI gesteuert wird.

Arbeiten überhaupt richtige Menschen bei Dir? Wahrscheinlich ja, aber nicht im Bereich wo es darum geht Probleme und Fragen Deiner User zu behandeln und zu beheben. Denn hier antwortet mir immer nur ein Computer. Du sagtest mir auch immer das ich nur noch X Tage Zeit hätte um meinen Account überprüfen zu lassen, denn danach wird mein Konto deaktiviert. Nach dem dieser Tag X verstrichen ist, sollte eigentlich mein Konto komplett deaktiviert werden, aber ich warte immer noch auf Überprüfung und das obwohl mein Konto eigentlich schon seit vier Tagen komplett deaktiviert sein sollte.

Und dann wurde es noch kurioser, liebes Facebook. Denn als mein Konto schon 16 Tage geschlossen war hast Du mir per eMail Belege übersandt über angeblich geschaltete Werbung, welche auch noch über eine Kreditkarte abgerechnet wurde die mir völlig unbekannt ist und ich auch nicht besitze. Liebes Facebook bei Dir läuft einiges gewaltig schief. Das nicht nur seit der Sperrung meines Kontos sondern schon länger und das in vielen Bereichen.

Seit Corona bin ich nicht mehr wirklich Fan von Dir und das liegt daran das Du rassistische, gewaltverherrlichende, beleidigende und unangemessene Kommentare eher nach dem Gießkannenprinzip sanktionierst oder bestrafst. Auch hast Du Dich nur selten zu den Ergebnissen geäußert, wenn man einen Inhalt gemeldet hatte. Du förderst eher die gesellschaftliche Spaltung als das Du Menschen, die sich aus den Augen verloren haben wieder zusammenführst.

Früher war alles besser liebes Facebook. Man fand alte Schulfreunde wieder, fand neue Freunde und man sah auch mal Beiträge auf die man sonst nie gekommen wäre. Man erfreute sich an Fotos eines Dinners, war erstaunt wohin die Menschen reisen und konnte die verschiedensten Meinungen lesen. Man das waren noch Zeit, oder…? Doch nun wird man von Deiner KI in der eigenen Interessen Blase gehalten und dreht sich nur im eigenen Saft. Nette, coole und weltoffene Menschen findet man bei Dir garnicht mehr, denn gefühlt sind nur noch Neider, Besserwisser und Weltverschwörer in Deiner Timeline unterwegs. Konstruktive, respektvolle und offene Diskussionen sind leider genauso selten geworden wie der Yeti und der höfliche Umgang miteinander wich einem rauen Wind den man eher in einem Getto erwartet.

Gruppen, oh mann was waren früher Deine Facebook Gruppen für ein Ort von Information und Austausch. Doch nun findet man in den Gruppen nur noch Desinformation oder nur gefährliches Halbwissen oder man bekommt gar keine Info zu einer Frage oder einem Problem. Und selbst wenn man eine Antwort auf eine Frage bekommt hat man meist zig richtige Antworten die dann auch vehement vereidigt werden auch wenn sie faktisch falsch sind.

Ja früher waren Dir Deine User noch was Wert, Du hast nur wenige Daten gesammelt und Dich darauf konzentriert die Menschen zusammen zu bringen. Doch dann hast Du Dir die gesammelten Daten mal angesehen und an Unternehmen verkauft, die Sie dann für alles mögliche genutzt haben. Je mehr und umfangreicher Du Daten gesammelt hast, auch außerhalb Deiner App, umso teurer konntest Du diese auch verkaufen. Und Du hast Sie verkauft und es war Dir auch egal an wen Du sie verkauft hast. Ohne Dich wäre vielleicht Donald Trump nie Präsident der Vereinigten Staaten geworden, den seine Kampagnen von Cambridge Analytical beruhte auf die von Dir gesammelten Daten. Wolltest Du die Welt nicht besser machen…?

Lass uns auch über die unzähligen Fakeprofile reden, die es bei Dir gibt. Diese unzähligen gut aussehenden Single Frauen die einen Sxx Partner suchen. Auch das hast Du nie unterbunden oder in den Griff bekommen und zum Schluss hat es nur noch genervt. Auch hast Du damit geworben, das ein Unternehmen nur mit Facebook erfolgreich werden kann. Vor allem dann wenn es auf Deiner Plattform Werbung bucht. Das habe ich nie getan und dennoch konnte mein Business wachsen auch ohne Dich. In den 16 Jahren kann ich an einer Hand abzählen wieviele Jobs ich aus Deiner Bubble gezogen habe. Vielleicht hast Du mich ja deswegen gesperrt, weil ich auch schon seit längerem meinen Content nur noch von außen eingespielt habe in meine, oh verzeih, in Deine Timeline.

Die Probleme wirst Du nicht mehr beheben können, Du hast eine Büchse der Pandora geöffnet die Gesellschaften und Demokratien spaltet und auch Deine Nachfolger das METAVERSE, welches ja gerade aktuell noch eher ein launischer Teenager ist der nicht weiß wo hin der Weg gehen soll, wird es nicht schaffen dieses neue und spannende für jedermann und jederfrau zu sein. Dein Nachwuchs wird eher das Schicksal von “Second Life” ereilen, denn im digitalen ist man nur all zu leicht der Manipulation ausgeliefert, vor allem bei Dir und Deiner unethischen KI und Deinem streben nach noch mehr von unseren Daten um uns manipulieren zu können ohne das wir es merken.

Aber dennoch habe ich einiges gelernt von Dir, liebes Facebook. Und zwar das man Freunde, Kundenbindung und seine Kontakte niemals aus der Hand geben sollte oder von einem skrupellosen Datenkraken verwalten lassen sollte, denn was Dir Milliardenumsätze beschert ist auch für mich wertvoll. Ich kann es zwar nicht in Zahlen beziffern, aber ich bin ja auch keine Aktiengesellschaft die Ihre manchmal dubiosen Shareholder immer wieder bei Laune halten muss, damit das Geld sprudelt…

Daher liebes Facebook, es ist Zeit für die schmerzhafte Neubewertung der Situation und dies bedeutet, das Du kein Teil mehr meines Lebens sein wirst. Aber sei nicht all zu traurig, denn Instagram und WhatsApp nutze ich ja noch weiterhin und hier gebe ich Dir auch immer wieder frische Daten zum verkaufen. Von meinen Gewohnheiten und dem was ich mag oder auch nicht…

Good bye, es war schön mit Dir (zumindest eine Zeit lang) und Du hast es echt verbockt…